Selbstbewusster werden

Selbstbewusster werden – Warum du gerade nicht ausreichend Selbstbewusstsein hast! 

Ein großzügig bemessenes Selbstbewusstsein ist nicht jedem in die Wiege gelegt. Viele von uns fühlen sich unsicher, wissen nicht, wie sie mit anderen richtig umgehen sollen und sind dadurch auch im Alltag und im Job benachteiligt. Selbstbewusster werden kann jedoch jeder. Denn das Selbstbewusstsein trainieren, frisches Selbstbewusstsein aufbauen und so auch aktiver am Leben teilzunehmen ist jedem vergönnt. Wir wollen einmal betrachten, wie das ganze funktioniert, warum mehr Selbstbewusstsein wichtig ist und die Frage beantworten: Wie werde ich selbstbewusster?

Jetzt endlich Selbstbewusster werden und dein Leben zum positiven verändern!

Selbstbewusster werden

Es ist relativ leicht von sich zu behaupten, dass man selbstbewusst ist. Ob man es wirklich ist, merkt man dann, wenn es zu Situationen kommt, in denen man sich beweisen muss. Nicht nur auf Arbeit, sondern auch im persönlichen Umfeld. Es gibt immer wieder Situationen, in denen man sich etwas nicht zutraut. In denen man zurücksteckt und andere machen lässt. Das mag mitunter mal gut gehen, sorgt aber dafür, dass man auch Dinge verliert, die einem vielleicht wichtig sind. Und es sorgt dafür, dass man Ziele, die man sich selbst gesteckt hat, vielleicht nicht erreichen kann. Selbstbewusster werden ist daher für viele ein wichtiger Aspekt. 

Dabei geht es nicht darum, arrogant und selbstsicher aufzutreten. Denn das Selbstbewusstsein trainieren bedeutet, dass man mit unterschiedlichen Situation zurechtkommt, dass man wortgewandt wird, sich nicht von jeder Kleinigkeit irritieren lässt und dadurch auch ein festeres und sicheres Auftreten hat. 

Man merkt relativ schnell, ob man selbstbewusst genug ist oder nicht. Mehr Selbstbewusstsein benötigt man in vielen Fällen dann, wenn es um das Klären von Problemen geht. Wer nicht in der Lage ist, ohne Panikattacken und ohne große Befürchtungen bei einer Behörde anzurufen oder mit dem Chef ein Gespräch zu führen, dem fehlt es an Selbstbewusstsein. In solchen Fällen kann es sinnvoll sein, ein Selbstbewusstseinstraining vorzunehmen, dass neues Selbstbewusstsein aufbauen hilft und das dazu führt, dass die Panikattacken, Bedenken und Gedanken, dass etwas schief laufen könnte, wieder abflachen. 

Selbstbewusster werden bedeutet aber nicht, dass man dann über den Dingen steht. Wenn man selbstbewusst ist, ist man nicht der König der Welt. Man ist auch niemand, der anderen dann sagt, wie sie sich zu verhalten haben. Auf jeden Fall dann nicht, wenn man mit seinem neu gewordenen Selbstbewusstsein ordentlich umgeht.

Selbstbewusster werden

Wusstest du schon?

Mache dir keine Gedanken darüber, was andere von dir denken. Es ist nicht entscheidend. Selbstbewusst bist du nur dann, wenn du über dich selbst positiv denkst und wenn du deine Wege und deine Ziele eigenständig verfolgst. Was andere sagen, kann dir dann völlig egal sein. Denn du weißt, wer du bist, was du kannst und was du willst. Und das sorgt für ein entsprechend sicheres und selbstbewusstes Auftreten. Probier es aus - es funktioniert.

Wie werde ich Selbstbewusster – Tipps die sofort wirken

Es gibt viele Tipps und Regeln, die sich rund um das Thema "Wie werde ich selbstbewusster" drehen. Selbstbewusstsein trainieren und frisches Selbstbewusstsein aufbauen ist aber nicht so einfach, wie sich das viele vorstellen. Denn es muss eine große Hürde überwunden werden. Man muss aus sich herausgehen, muss seine eigenen Leistung wertschätzen und muss sich auch selbst als Mensch akzeptieren und für vollwertig einstufen. Wir haben an dieser Stelle einmal drei goldene Regeln zusammengetragen, die dafür sorgen, dass man selbstbewusster werden kann und mehr Selbstbewusstsein aufbaut. 

1. Die Verantwortung für das eigene Leben übernehmen - nur wer für sein eigenes Leben verantwortlich zeichnet und sich nicht auf andere verlässt, kann selbstbewusst durchs Leben gehen. Wer sich selbst akzeptiert und sein eigenes Leben anpackt, kann es nach seinen Wünschen gestalten und muss nicht in irgendeiner Traumwelt leben. 

2. Die Komfortzone verlassen - wir mögen es, wenn es bequem ist und wenn wir keine allzu großen Schritte machen müssen. Wenn sich möglichst wenig verändert und wenn wir uns in einem Bereich bewegen können, der uns wenig fordert, gleichzeitig aber auch wenig Last gibt. Doch wer nichts Neues wagt, wer keine neuen Aktionen startet und keinen erhöhten Einsatz wagt, kann auch nicht gewinnen und wird keine Resultate erzielen können. Wie werde ich selbstbewusster bedeutet somit auch immer, dass man aus seiner Komfortzone herauskommt und jeden Tag neu angeht. Persönlichkeit und Selbstbewusstsein hängen eng miteinander zusammen. Beim Selbstbewusstsein trainieren geht es daher auch immer darum, die Persönlichkeit zu trainieren, Ängste auszugrenzen und Selbstzweifel zu überwinden. 

3. Übung macht den Meister - es ist nicht gesagt, dass man von heute auf morgen mehr Selbstbewusstsein erlangt. Das funktioniert nicht. Selbstbewusstsein aufbauen verlangt nach Zeit. Und daher ist es wichtig, dass man täglich am selbstbewusster werden arbeitet. Man muss es trainieren, um am Ende neue Wege gehen zu können. Dafür ist es sinnvoll, ein starkes Umfeld zu haben, das einen animiert und mitnimmt. Das als Vorbild dient und das zeigt, dass man mit mehr Selbstbewusstsein auch mehr im Leben erreichen kann.

Wusstest du schon?

Bleibe dir selbst treu. Nur wenn du von dir selbst überzeugt bist, dann kannst du auch selbstbewusst sein. Das klingt vielleicht etwas hart, aber es ist die Wahrheit. Du musst dich in erster Linie für dich selbst interessieren. Und dann kannst du auch schauen, wie du auf andere wirkst, für andere da sein und anderen helfen. Selbstbewusstsein aufbauen und Selbstbewusstsein trainieren machst du daher in erster Linie für dich selbst.

Selbstbewusstsein trainieren – 10 Sätze, die Dir dabei helfen!

Schon im Kindheitsalter wird der Grundstein für ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein gelegt. Wer dort nicht lernt, selbstbewusst aufzutreten, wird es als Erwachsener schwer haben. Doch selbstbewusster werden können wir alle. Und zwar in jedem Lebensalter. Wie werde ich selbstbewusster ist daher eine Frage, die man sich in jedem Alter stellen kann. Wir möchten dir zehn Sätze zur Verfügung stellen, die dabei helfen, das Selbstbewusstsein zu trainieren und frisches Selbstbewusstsein aufzubauen. 

1. Liebe dich und dein Leben 

2. Arbeite an deiner Körperhaltung, richte dich auf und mache große und starke Schritte 

3. Lerne dich und deine Stärken und Schwächen kennen. 

4. Tue mindestens eine Sache am Tag, die für dich bedeutsam ist 

5. Verlasse deine Komfortzone und entdecke Neues 

6. Suche dir Freunde, die dir ein starkes Umfeld bieten 

7. Sorge für dich und für deinen Körper und deinen Geist 

8. Sorge dafür, dass dein innerer Kritiker zum Schweigen gebracht wird 

9. Mache dir selbst Komplimente 

10. Ein guter Tag beginnt immer mit einem Lächeln

Es braucht nicht viel, um selbstbewusster werden zu können. Der innere Wille, ein wenig Motivation und Überwindung reichen aus. Dann kann viel erreicht werden. Wichtig ist, dass man sich Schritt für Schritt dem Ziel nähert. Wie werde ich selbstbewusster ist eine Sache, die über Nacht funktioniert. Aber wer sich selbst liebt, sich selbst wertschätzt und seine eigene Leistung positiv einstuft, tritt auch deutlich selbstbewusster auf. Denn Selbstliebe führt zu Selbstakzeptanz. Und diese strahlt man auch nach außen aus. Ein Beispiel, welches diese These verdeutlichen soll: Besonders Frauen kennen das - wenn man ein neues Lieblingsteil trägt, fühlt man sich wohl und zeigt dieses Wohlbefinden direkt. Man fühlt sich schön und bewegt sich ganz anders, als in Kleidung, die man vielleicht nicht mag, die nicht richtig passt, nicht modern ist oder die man eigentlich nicht tragen will.

Selbstbewusster werden

Selbstbewusstsein aufbauen– Wie du aufhörst dich ständig mit anderen zu Vergleichen!

Es ist für uns immer relativ einfach, Vergleiche mit anderen zu ziehen. Doch für unser Selbstbewusstsein ist das nicht gut. Denn wer selbstbewusster werden will, darf sich nicht mit anderen vergleichen, sondern muss seinen eigenen Weg finden. Wie werde ich selbstbewusster ist eine Sache, die jeder für sich selbst klären muss. Selbstbewusstsein trainieren und Selbstbewusstsein aufbauen muss immer so funktionieren, dass man seinen eigenen Weg findet. 

Der coole Typ auf der Arbeit hat vielleicht viel Selbstbewusstsein. Aber er lebt mit aller Wahrscheinlichkeit nicht das Leben, dass man selbst lebt. Und warum soll man jemand anderen kopieren, wenn man doch seinen eigenen Weg gehen muss? Es ist wichtig, dass man sich mit selbstbewussten Menschen umgibt, um selbst selbstbewusst sein zu können. Jedoch mit Menschen, die selbstbewusst und gleichzeitig höflich sind. Die unsere Schwäche nicht ausnutzen und die uns daran hindern, mehr Selbstbewusstsein aufzubauen. 

Das Vergleichen mit anderen Menschen ist nicht zielführend. Man kann vielleicht den einen oder anderen bewundern, so wie man es bei Stars, Musikern und Schauspielern macht. Doch diese Menschen leben ein völlig anderes Leben. Und sie stehen im Rampenlicht. Wer einmal einen Star privat getroffen hat, der weiß, dass die Öffentlichkeit und das Privatleben zwei völlig andere Dinge sind. Das es nicht bedeutet, mehr Selbstbewusstsein in der Öffentlichkeit zu präsentieren und gleichzeitig auch im Privatleben selbstbewusst zu sein. Um einen eigenen Weg finden zu können, muss analysiert werden, was im Leben erreicht werden soll. Und dann muss man sich auch nicht mehr mit anderen vergleichen. Denn man hat eigene Ziele und kann eigene Wege gehen. Erfolg ist dabei wichtig. Denn wer erfolgreich ist, ist auch selbstbewusst. Erfolg bedeutet aber nicht, dass man Vorstandsvorsitzender einer großen Aktiengesellschaft werden muss. Auch im kleinen Rahmen kann man erfolgreich sein. Im Job, im privaten Umfeld - alle diese Dinge zählen. Und am Ende muss jeder für sich selbst glücklich werden können.

Wusstest du schon?

Lebe deine Leidenschaften aus. Ein höheres Selbstbewusstsein kannst du dann erlangen, wenn du dir selbst vertraust und wenn du eine Leidenschaft findest, die du ausleben kannst. Ob nun im Job oder im privaten Bereich ist dabei egal. Aber jeder benötigt einen Halt im Leben. Ein Hobby, eine Leidenschaft oder eine Berufung, die das Leben erst so richtig lebenswert machen. Sicherlich findest du da etwas, dass auch dich ausfüllt.

Mehr Selbstbewusstsein– So steigerst du deine Anziehungskraft!

Anziehungskraft ist ein wichtiges Thema, wenn es um das Selbstbewusstsein trainieren und Selbstbewusstsein aufbauen geht. Wie werde ich selbstbewusster ist immer eine Frage, wenn es darum geht, wie ich auf andere wirke. Nicht jeder ist von Gott gegeben eine Naturschönheit. Viele müssen mit Hilfe ihres Charakters überzeugen und tun dies auch sehr gut. Dafür ist aber wichtig, dass man sich selbst wohl fühlt und dass man dieses wohlfühlen auch nach außen trägt. 

Die Anziehungskraft gegenüber anderen zu steigern, hängt also mit dem Selbstbewusstsein zusammen. Fühlt man sich in seinem eigenen Körper wohl, trägt man dies nach außen. Auch hier gilt das gleiche Beispiel wie bei der Kleidung: Hat man ein Lieblingsteil, da trägt man es gerne und trägt es stolz und mit viel Würde. Auch unser Körper hat immer irgendwo schöne Seiten. Werden diese betont, erhöht sich automatisch auch die Anziehungskraft. Wir haben heute viele Möglichkeiten, unsere Anziehungskraft zu verbessern. Mit unserem Aussehen, aber auch mit unserem Charakter, mit unserer Lebensweise und mit der Art und Weise, wie wir mit anderen Menschen umgehen. Schönheit kommt nicht immer von innen. Schönheit zeigt sich auch im Charakter von einem Menschen. Je mehr Selbstbewusstsein man hat, umso offener und ehrlicher wirkt man auch auf andere. Wer sich nur versteckt, den Blick nach unten wendet und sich nicht traut, offen und ehrlich zu sprechen, wird es auch schwer haben, mit anderen in Kontakt zu treten. Tritt man aber nicht mit anderen in Kontakt, wird man von diesen anderen Menschen auch nicht wahrgenommen. Und dann kann sich auch keine Anziehungskraft entwickeln. Ein gut verträgliches Selbstbewusstsein sorgt daher auch immer für gute Kontakte und für eine hohe Anziehungskraft. 

Auch hier wollen wir drei Tipps zur Verfügung stellen, wie sich die Anziehungskraft deutlich verbessern lässt: 

1. Wirke selbstsicher - Anziehungskraft hat, wie bereits deutlich dargelegt, viel mit Selbstsicherheit zu tun. Das scheue Reh mag auf den ersten Blick nett und niedlich sein. Die Kontaktaufnahme gestaltet sich jedoch schwierig, sodass es kaum gelingt, neue Menschen kennen zu lernen und auf diese attraktiv zu wirken. 

2. Sei fürsorglich und treu - Attraktivität ist nicht nur eine äußere Erscheinung. Sie hat auch viel mit Charakter zu tun. Wer anderen zuhören kann, hilfsbereit ist und sich fürsorglich und treu präsentiert, ist ein angenehmer Zeitgenosse und hat eine hohe Anziehungskraft. 

3. Fühle dich selbst wohl - Anziehungskraft kommt von innen. Die Grundvoraussetzung für diese Anziehungskraft ist daher das eigene Wohlbefinden. Wer mit sich im reinen ist, strahlt das auch auf andere aus.

Wusstest du schon?

Lerne dich selbst zu lieben und gut einzuschätzen. Wenn du dich selbst realistisch einschätzen kannst, dann kannst du dich auch wohlfühlen. Dann kennst du deine Stärken, deine Schwächen und bist auch selbstbewusster. Viele merken gar nicht, dass sie sehr unsicher und daher auch nicht selbstbewusst sind. Sie schätzen sich völlig falsch ein. Und dadurch kommen sie im Leben auch nicht weiter. Aber wenn du für dich selbst weißt, wo du im Leben stehst und wie du dein Leben verbessern kannst, dann bist du auf dem richtigen Weg. Und dann wird sich dein Selbstbewusstsein auch automatisch verbessern.

Jetzt endlich Selbstbewusster werden und dein Leben zum positiven verändern!

Selbstbewusster werden

Das könnte dich auch interessieren!

Warum habe ich kein Selbstbewusstsein?

Die Ursachen für mangelndes Selbstbewusstsein können sein, dass dir Lob gefehlt hat. Lobe dich doch einfach selbst, wenn du etwas geschafft hast. Gönn dir etwas Schönes oder sage dir einfach wie toll du das gemacht hast und sei stolz auf dich. Das hebt die Laune und sorgt für mehr Selbstsicherheit.

Wie fühlt sich Selbstbewusstsein an?

Wir erkennen selbstbewusste Menschen daran, dass sie sich selbst treu sind. Sie verbiegen sich nicht für andere, um es ihnen recht zu machen. Sie stehen zu dem, was sie denken und fühlen, und drücken dies auch aus, wenn es die Situation erfordert.

Was bedeutet es selbstbewusst zu sein?

Ein selbstbewusster Mensch findet Anerkennung im Innen, nimmt Komplimente dankend an, weil sie wissen, dass sie Komplimente und Respekt verdienen. Im deutschsprachigen Raum gehen wir mit dem Lächeln viel zu sparsam um und auch die Freundlichkeit wird oftmals überschätzt.


    Antworten zum Thema "Selbstbewusster werden – Die besten Tipps für dein neues Ich!"

    • Avatar Katja

      Hallo Lisa,

      das ist ein wirklich sehr informativer und hilfreicher Beitrag zum Thema Selbstbewusster werden!
      Mir gefällt der Ansatz, dass man durch ein gutes Selbstbewusstsein auch eine ganz andere Ausstrahlung hat und somit positive und inspirierende Menschen in sein Leben zieht. Diese Erfahrung habe ich auch gemacht in meinem Leben.

      Ich freue mich auf Deine weiteren Beiträge. Vielen Dank für Deinen Mehrwert :-).

      Liebe Grüße Katja

      • Lisa Lisa

        Hallo Katja,

        Danke für Dein Feedback. Das freut mich sehr, dass Dir der Beitrag gefällt.

        Viele Grüße
        Lisa

Was denkst Du darüber? Schreib es in die Kommentare!

Your email address will not be published.