REGISTER YOUR SPOT NOW

Enter your details below to get instant access to [enter lead magnet name here]

We process your personal data as stated in our Privacy Policy. You may withdraw your consent at any time by clicking the unsubscribe link at the bottom of any of our emails.

Close


selbstliebe lernen

Selbstliebe lernen – Wie es dir gelingt dich selbst so anzunehmen wie du bist! 

Sich selbst lieben ist oft leichter gesagt als getan. Denn wir alle haben unsere kleinen und großen Macken, Eigenarten oder Körperzonen, die uns unsicher machen. Doch Selbstliebe lernen ist möglich. 

Dabei geht es nicht darum zum Egoisten zu mutieren, der den ganzen Tag an nichts als sich selbst denkt und sich beweihräuchert. Es geht vielmehr darum, zu sein wie man eben ist. Um die Akzeptanz und Annahme all der Stärken, Schwächen, vermeidlicher Makel und Macken. 

Die Selbstliebe zu stärken bewirkt dabei zahlreiche, positive Veränderungen. Wer sich selbst liebt, strahlt Selbstsicherheit aus, lässt sich nicht so schnell durch andere aus der Bahn werfen und kann an sich selbst wachsen. Denn Akzeptanz ebnet den Weg zur Veränderung.

Jetzt endlich Selbstliebe
lernen und dein Leben zum positiven verändern!

Selbstliebe lernen

Doch wie lässt sich Selbstliebe lernen? Durch Übungen und Affirmationen zur Selbstliebe bis hin zur Meditation. So lässt sich deine Einstellung beeinflussen. Zum Wohle deiner geistigen, körperlichen und seelischen Entwicklung. 

Denn Selbstliebe ist elementar. Niemand kann sie dir von sich aus geben. Sie kann nur aus dir allein kommen. Und je mehr du dich damit auseinander setzt, fokussierst und in dich hinein spürst, desto mehr wird sich dein Umfeld daran anpassen. Denn nur wer sich selbst liebt, kann auch andere lieben. Ein oft genannter und gehörter oder gelesener Satz, der jede Menge Wahrheit birgt. 

Übungen zur Selbstliebe können sich dabei zu Beginn komisch anfühlen. Denn oftmals sind wir getrimmt darauf, keine Egoisten zu sein. Doch diese Bedenken kannst du beiseite wischen, denn, um es noch einmal zu betonen: Selbstliebe ist kein Egoismus. Es geht um Stabilität aus dem Inneren, um die Selbstsorge um seinen Geist, Körper und Seele. Selbstliebe ist das akzeptieren von allem was gerade in deinem Leben ist. Ohne negative Behaftung. Denn wer negativ denkt, wird nichts positives Hervorbringen. 

Selbstliebe Übungen können dir helfen, Denkmuster zu durchbrechen. All die Glaubenssätze, die so viele Zweifel und Selbsthass hervorbringen und dich in deinem Sein und deiner Entwicklung ausbremsen. Dabei ist die Annahme deiner Selbst nicht so schwer, wie du vielleicht denkst. Es geht nicht von heute auf Morgen. Aber mit der Investition von etwas Zeit in dich selbst, lässt sich viel erreichen.

Selbstliebe lernen

Wusstest du schon?

Egoisten lieben sich oftmals nicht selbst. Selbstliebe wird oft mit diesem Verhalten gleichgesetzt, doch das stimmt nicht. Beim Egoismus handelt der Mensch ohne Bedacht auf sein Umfeld. Die Selbstliebe hingegen formt das Umfeld mit. Es geht nicht um Arroganz sondern Akzeptanz. Und das sowohl für alle Stärken als auch Schwächen. Wie man wohl am besten den Unterschied findet? Ganz einfach: Egoismus ist laut, Selbstliebe sehr oft leise. Und: Egoisten wirken nicht glücklich, weil sie es nicht sind.

Sich selbst lieben – Was bedeutet es sich selbst zu lieben?

Vielleicht fragst du dich, warum du dich überhaupt der Selbstliebe widmen solltest. Was bringt denn mehr Selbstliebe? Nun, sich selbst zu lieben bietet den Grundpfeiler eines glücklichen Lebens. Wir können von außen noch so viel versuchen, wenn das Innere nicht zufrieden und glücklich ist, sind wir es nicht. Selbstliebe schafft Ruhe, Zufriedenheit, Entspannung und Glück. 

Die Selbstliebe zu stärken bedeutet, dich selbst zu stärken, indem du dich mit allem was da ist annimmst und akzeptierst. Ein wohl einfaches Beispiel bildet hier die Problematik Übergewicht. Dabei ist nicht zwingend das krankhafte Zuviel auf der Waage gemeint, um die Selbstliebe zu schwächen reichen auch ein oder zwei Kilo zuviel. Oftmals denken wir folgendes: "Wenn ich schlanker/fitter bin, dann bin ich glücklich." Doch dem ist nicht so. Mit dieser Annahme und Einstellung, werden sich beim Erreichen des Ziels sofort neue "Problemzonen" auftun, an denen wir mäkeln. Denn mit den Kilos ist die negative Sicht auf uns selbst nicht verschwunden. Wenn du dich jedoch akzeptierst und annimmst, wie du gerade bist, ändert sich alles. Die Annahme wird nicht mehr nur dazu sein, einem Ideal zu entsprechen. Der Fokus wird sich dahin verschieben, dass du das Bestmögliche für dich tun willst. Und dies lässt sich auf alle anderen Bereiche übertragen. Wer sich selbst liebt, achtet auf sich und sein Wohlbefinden. Im Job, in der Familie, im Freundeskreis, in Liebesbeziehungen. Die Selbstliebe zu stärken bedeutet, sich selbst in neuem Licht zu sehen. Und zwar in dem gleichen liebevollen, fürsorglichen Licht, mit dem du Freunden und anderen nahestehenden Personen begegnest. 

Wer Selbstliebe lernen will begibt sich dabei auf eine Reise, die zu großen Veränderungen führen kann. Doch alles dauert seine Zeit. Selbstliebe ist trainierbar wie ein Muskel. Einmalige Übungen zur Selbstliebe reichen nicht. Übungen und Affirmationen zur Selbstliebe bis hin zum Coaching schaffen nur über längere Zeit und kontinuierlichen Einsatz Effekte. Doch mit Geduld ausgeführt, schaffen Selbstliebe Übungen ein neues, positives Bewusstsein auf sich selbst.

Wusstest du schon?

Die Selbstliebe stärken ist ein wahrer Stresskiller. Wer ständig mit sich selbst auf Kriegsfuß steht und sich in seinen Gedanken abwertet, anzweifelt oder gar beleidigt tut nicht nur seiner Psyche nicht gut. Denn jeder Gedanke wirkt sich auf die Emotionen und damit verbundenen Botenstoffe aus. So kann dieser innerlich verursachte Stress tatsächlich körperlich krank machen. Bluthochdruck, Muskelverspannungen und chronische Schmerzen können die Folge sein.

Affirmationen Selbstliebe – Diese Affirmationen verändern dein Leben

Nachdem nun einige Male Affirmationen zur Selbstliebe angesprochen wurden, wird es Zeit, sich mit genau diesen zu befassen. Dabei sind Affirmationen schlicht positive Wertungen für Aussagen, Handlungen oder Situationen. Diese Sätze, ob geflüstert, laut gesprochen oder intensiv und bewusst gedacht, helfen die Selbstliebe zu stärken. Das Selbstbewusstsein und die Selbstliebe können dadurch wachsen und gestärkt werden. 

Verbunden mit Meditation und Klängen können Affirmationen zur Selbstliebe noch effektiver eingesetzt werden. Denn das Gehirn arbeitet mit verschiedenen Frequenzen. Durch eine meditative Haltung und Töne, die diese Frequenzen ansprechen, können die positiven Aussagen tiefer und schneller verankert werden und negative Denkweisen langsam ersetzen. 

Beispiele für solche Sätze sind: "Ich bin gut.", "Ich liebe mich und sorge gut für mich." oder auch "Ich bin im Einklang mit mir und vertraue dem Leben.". 

Es gibt noch jede Menge andere Affirmationen zur Selbstliebe. Wichtig dabei: Wenn Übungen zur Selbstliebe mit Affirmationen ausgeführt werden, nicht übertreiben. Ein kraftvoller Satz, der für dich positiv klingt und sich auch so anfühlt, reicht für den Anfang. Denn dir wird vielleicht beim Beobachten Deiner Gedanken auffallen, dass diese mit Skepsis kommentieren, was du tust. "Ich bin wundervoll." - Ach ja, bist du das? 

Genau diese Gedanken können bei wenig Übung schnell die Oberhand gewinnen und hemmen die Entfaltung deiner Selbstliebe. Wenn du beginnst, mit Affirmationen zur Selbstliebe zu arbeiten, wirst du immer wieder auf solche Denkweisen stoßen. Das ist nicht schlimm. Denn negative Glaubenssätze und Muster, die seit der Kindheit in uns sind, lösen sich nicht sofort auf. Doch vehementes Üben und Trainieren und Festigen positiver Sätze ist in der Lage, solche Blockaden und negativen Grundmuster aufzulösen und zu ersetzen. 

Selbstliebe Übungen sollten daher täglich ausgeführt werden, damit sich die neuen Denkweisen manifestieren können. Doch du wirst die Veränderungen spüren. Je öfter du positiv denkst und deine Grundeinstellung darauf ausrichtet, desto ruhiger wirst du. Entspannung löst Stress ab, Ruhe lässt ständige Hetze verschwinden und deine positive Ausstrahlung wird auch dein Umfeld positiv formen. Zunächst werden diese Veränderungen nur subtil sein, aber sie wachsen rasant. Blockaden lösen sich, Probleme können gelöst werden, weil der Weg für Lösung bereitet ist. Selbstliebe lernen ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg in ein erfülltes Leben.

Selbstliebe lernen

Wusstest du schon?

Glücklich im Schlaf. Wer mit Klangwelten oder geführten Meditationen und Affirmationen etwas für seine Selbstliebe tut, kennt es vielleicht: kaum in bequemer Position, versinkt man nicht nur in Entspannung sondern besonders nach einem stressigen Tag in den Schlaf. Doch keine Bange, denn: das Unterbewusstsein ist weiterhin aktiv. So ist das Hören entsprechender Meditationen und Hilfen zum Selbstliebe lernen auch im Schlaf effektiv und kann neue Impulse setzen. Wer dennoch lieber wach bleiben möchte: statt zu liegen, einfach in einem entspannten Sitz meditieren.

Selbstliebe Übungen – Diese 5 Übungen helfen dir wirklich!

Übungen zur Selbstliebe gibt es viele, darunter die bereits besprochenen Affirmationen. Doch auch andere Selbstliebe Übungen helfen dabei, sich selbst zu lieben. 

1) Achtsames Beobachten 

Ein enorm wichtiger Schritt zu mehr Selbstliebe ist es, dass du dir täglich Zeit nimmst, dich selbst und vor allem deine Gedanken zu beobachten. Was denkst du? Über dich, dein derzeitiges Leben? Was geht in dir vor? Wichtig ist, dass du bei dieser Selbstliebe Übung nicht wertest. Es geht um die reine Beobachtung. Denn wenn du einfach nur feststellt, welche Gedanken da kommen und gehen, ohne ihnen besondere Bedeutung zu geben, kannst du sie einfach ziehen lassen. Besonders die negativ behafteten verlieren so an Kraft. 

2) Nimm Dir Zeit für dich 

Eine wichtige Selbstliebe Übung, die wir viel zu oft vernachlässigen. Familie, Freunde, Job - all diese Bereiche fordern unsere Aufmerksamkeit und Fürsorge. Und dabei vergessen wir einen sehr wichtigen Menschen. Uns selbst. Selbstliebe lernen heißt auch, für dich zu sorgen. Nimm dir Zeit für dich und Dinge, die dich glücklich machen und erfüllen. Dabei sind es oft Kleinigkeiten, die viel bewirken. Ein selbstgemachtes gesundes Essen, ein entspannendes Bad, ein Spaziergang, malen, Musik hören... Die Liste ist riesig. Setze also Zeit für dich auf deine To-Do-Liste. 

3) Keiner ist du 

Besonders wenn es um unseren Körper geht, sind wir beeinflusst von Außen. Werbung, TV und Magazine schaffen ein Idealbild, wie wir auszusehen haben, was wir zu tragen haben, wie wir zu sein haben. Und selbst wenn dies an uns ab prallt, dann schleicht sich ein anderer Feind der Selbstliebe ein: Vergleiche. Darum: Höre als Selbstliebe Übung damit auf, Vergleiche zu ziehen. du bist du und genau so richtig. Vergleiche sind unnötig und helfen nicht dabei, deine Selbstliebe zu stärken. 

4) Spiegelübung 

Eine Selbstliebe Übung, die mit Affirmationen zur Selbstliebe einhergeht ist diese. Dafür stellst du dich einfach vor einen Spiegel - am besten gleich früh nach dem Aufstehen, aber natürlich kannst du auch jede andere passende Zeit für dich nutzen - und atmest ein paarmal tief ein. Dann sagst du Deine gewählte Affirmation. Im Spiegel kannst du nun deine Reaktionen beobachten und wenn du möchtest aufschreiben. Wiederhole den Vorgang zehn Mal. Du wirst schnell sehen und spüren, dass die Worte mehr und mehr zu deiner Wahrheit werden und sich deine Reaktion ändert. 

5) Lächle 

Dies kannst du mit der Spiegelübung verbinden. Lächle dich an. Mindestens 30 Sekunden erhobene Mundwinkel stimmen dich positiver. Zudem bewirkt dieses Muskelspiel deiner Mimik, dass das Gehirn diese Signale wahrnimmt und automatisch denkt: Die Stimmung ist gut, du bist glücklich. Und so wird dein Körper, deine Hormone genau darauf reagieren und die entsprechenden Botenstoffe liefern.

Wusstest du schon?

Selbstliebe kommt von Innen. Richtig. Doch wusstest du, dass die positive innere Einstellung nicht nur dein Äußeres ändert, sondern dass das Äußere auch positiv auf dein inneres wirkt? Probier es aus, Kleinigkeiten können hier viel bewirken. So ist ein regelmäßig frisch bezogenes Bett nicht nur hygienischer. Es ist ein Zeichen dafür, dass deine Ruhe und Entspannung dir wichtig sind. du willst irgendwann ein Business starten? Kleide Dich wie ein Business-Profi - fühlst du dich gut, wird alles gut.

Selbstliebe stärken – Warum das so wichtig ist!

Sich selbst lieben ist das Fundament von Glück. Wenn du Selbstliebe für dich empfindest, wirst du dich gut behandeln. Störfaktoren, negative Gedanken und Menschen werden kleiner und kleiner, da du Ihnen keine Angriffsfläche mehr bietest. 

Die Selbstliebe stärken bedeutet sich selbst zu begreifen, anzunehmen, wahrzunehmen. Negative Glaubenssätze können gelöst werden, innere Unruhe und Stress nehmen ab. 

Zudem wirkt sich alles, was du für dich tust und über dich selbst denkst und fühlst auf dein Umfeld aus. Liebst du dich selbst, kannst du auch die Liebe anderer zulassen und erwidern. Selbstliebe Übungen stärken somit auch Bindungen zu anderen. 

Selbstliebe lernen öffnet dir neue Perspektiven und Horizonte. Denn unsere negativen Gedanken und Haltungen sind Blockaden und Steine, die neue Wege nahezu unmöglich machen oder zumindest wahnsinnig erschweren. Sie hemmen unseren Antrieb, unsere Motivation und die Kreativität neue Lösungen zu finden, Ziele anzugehen und über unseren eigenen Tellerrand zu blicken. Mangelnde Selbstliebe geht oft mit zu wenig Selbstbewusstsein einher und so verharren wir in einem Zustand, der uns nicht gefällt und befriedigt, aus Angst, ihn sowieso nicht ändern zu können. 

Und dieser Zustand ist für niemanden erfüllend. Mancher akzeptiert ihn - oder besser: findet sich resigniert damit ab. Doch warum die Unzufriedenheit akzeptieren, wenn das Glück nur etwas Zeit und Geduld mit sich selbst braucht? Sich selbst lieben nimmt nur wenige Minuten täglich in Anspruch, um Selbstliebe Übungen durchzuführen und so die Selbstliebe zu stärken. Einen Versuch ist es immer wert - du bist es dir und deinem Glück wert.

Jetzt endlich Selbstliebe
lernen und dein Leben zum positiven verändern!

Selbstliebe lernen

Das könnte dich auch interessieren!

Mit diesen 8 Tipps kannst du deine Selbstliebe stärken 

1. Höre auf deinen Körper und gönne dir auch mal eine Pause

2. Finde heraus, was dich glücklich macht und stehe dafür ein!

3. Akzeptiere dich, deine Gedanken und Gefühle denn sie sind ein Teil von dir

4. Verzeihe dir selbst für deine Fehler der Vergangenheit

5. Vertraue deiner Intuition 

6. Sei Dankbar 

7. Sei ehrlich zu dir. 

8. Behandle dich selbst so, wie du es dir auch von anderen Menschen für dich wünschst 

Was ändert sich, wenn du dich selbst liebst?

Wenn du dich selbst nicht liebst, dann wirst du auch keinen anderen Menschen lieben können! Deshalb ist es so wichtig, dass du dich selbst liebst, sprich dich so akzeptierst wie du bist mit allen Macken und Fehlern. Denn nur dann bist du voller Lebensfreude, Energie und Liebe. Das spüren deine Mitmenschen und du ziehst automatisch positive und tolle Menschen in dein Leben!

Wie Du wieder zu dir selbst findest

Verbringe möglichst viel Zeit mit dir selbst. Nutze die Zeit um dich selbst zu reflektieren und finde heraus wer du bist! Schreibe dir auf, was du an dir magst und was du eher nicht so gut findest. Du allein hast die Macht alles in deinem Leben zu verändern. Solltest du also beispielsweise deine Unordnung nicht mögen, konfrontiere dich damit und bringe Stück für Stück Ordnung in dein Leben. Nehme dir jeden Tag etwas vor, dass dich deinem Ziel näher bringt und du wirst sehen, dass sich etwas verändert! Und alles, was sich nicht ändern lässt oder du nicht ändern willst, obwohl du es als Schwäche ansiehst: AKZEPTIERE es und liebe dich mit allen Aspekten deines seins, denn du bist EINZIGARTIG!!!


Was denkst Du darüber? Schreib es in die Kommentare!

Your email address will not be published.